UV-C gegen Viren

> Viren gab's schon immer

Die bei uns bekanntesten sind die verschiedenen Grippeviren.  
Dagegen konnte man sich impfen lassen mit u.U. mehr oder weniger starken Nebenwirkungen.
Aber jetzt kam SARS-CoV-2 - und ein Medikament….?

 > UV-C-Bestrahlung

ist eine sehr wirkungsvolle Maßnahme gegen die Viren in unserer Umgebung.
Die Technologie der UV-Bestrahlung ist seit ungefähr hundert Jahren bekannt und findet Ihren Einsatz vor allem in der Medizin und Lebensmittelproduktion. Die  Anwendungsmöglichkeiten sind jedoch aufgrund der aktuellen Situation noch viel breiter geworden.  UV-C-Lampen sind eines der wirksamsten Methoden, die Bakterien, Viren und Pilze beseitigen können. 

Zellstruktur vor der UV-C Bestrahlung

Zellstruktur nach der UV-C Bestrahlung

Setzt man Mikroorganismen einer UV-C Strahlung aus, werden DNA & RNA inaktivert. Die Bestrahlung mit UV-C Licht ist eine effektive, bequeme, ökonomische und umweltfreundliche Art der Desinfektion geworden. UV-C Desinfektion erfordert keinen menschlichen Arbeitsaufwand und  verbraucht keine chemischen Mittel. Daher führt es auch zu Ersparnissen und ist umweltfreundlich. Außerdem minimiert es den Verbrauch von chemischen Desinfektionsmitteln.


Wir beschäftigen uns mit der UV-C-Desinfektion in der Luft.

Dabei wird Luft mit Ventilatoren angesaugt, über UV-C-Licht
geleitet und eine bestimmte Zeit bestrahlt.

Am Ausgang strömt die desinfizierte Luft mit einer Deaktivierungsquote von 99,9% wieder raus (Prüfbericht).

Und das nachweisbar absolut strahlungssicher (Prüfbericht)
 -> sind das andere Produkte auch??

> Warum nicht bloß filtern?

Eine Filteranlage mit einem HEPA-Filter müsste doch reichen….
Um ein entsprechendes Luftvolumen in der Stunde zu reinigen, sind diese Anlagen groß, geht nicht anders.
Viele sind im Vergleich auch laut und der Filter muss regelmäßig gewechselt werden, das ist nicht ganz ungefährlich. 

Dieser regelmäßige Filterwechsel wird spätestens nach dem 2. oder 3. mal vernachlässigt - wetten! 
Außerdem kosten diese HEPA-Filter nicht direkt wenig.

> Zeitfaktor der UV-C-Bestrahlung  

Bei der UV-C-Bestrahlung der Luft ist der Zeitfaktor sehr wichtig.
Das Bestrahlen der angesaugten Luft mit UV-C geht lautlos, man hört nur die Ventilatoren in der Anlage.
Für die Viren und Mutanten die uns aktuell gefährlich werden sind knapp 2 Sekunden intensiver UV-C-Bestrahlung erforderlich.

Diese Zeit ist unbedingt notwendig, sagen die Fachleute!!
Die meisten Anlagen die derzeit auf dem Markt erhältlich sind pusten die Luft in unwesentlich mehr als einer halben Sekunde über die eingebauten UV-C-Röhren.
Das ist eine viel zu geringe Bestrahlungszeit!
Die DNA-Struktur dieser Viren ist erst nach knapp 2 SEKUNDEN komplett zerstört.
Auf diese Weise sind SARS-Viren und deren Mutanten neutralisiert und so ganz nebenbei auch die Gruppe der Influenza-Viren, 
die jeden Winter bei uns aufkreuzen.
Warum auch Mutationen?  
Weil es eine Viren-Art ist und Viren sind generell für uns kein Problem!

> Andere behaupten das auch.....

....aber wir können es beweisen, mit unserem Prüfbericht zur Deaktivierungsquote von 99,9%.
Erstellt von einem Forschungslabor für Photonik und Virologie.
-> Interessiert?  Können Sie bei uns anfordern.